Folgen Sie uns:

Info-Abend für alle, die sich für die Arbeit von und Mitarbeit bei Amnesty International interessieren.

Du möchtest dich für die Menschenrechte einsetzen und mehr über die Arbeit von Amnesty International erfahren? Komm zum Informationsabend von Amnesty International Hamburg. Wir informieren nicht nur über konkrete Möglichkeiten der Mitarbeit, sondern auch zur Geschichte und Struktur von Amnesty.

Lern uns kennen und informier dich, wie du dich hier vor Ort für Menschenrechte einsetzen kannst.

Ort:  Amnesty-Bezirksbüro, Kleine Seilerstr. 1

Zeit: 18.30 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

In vielen Ländern dieser Welt kämpfen indigene Völker für ihre Rechte, den Erhalt ihrer traditionellen Lebensweise, ihren Lebensraum, um sauberes Wasser sowie gegen Unterdrückung und Diskriminierung. Weltweit gibt  es ungefähr 370 Millionen Indigene und etwa 5000 indigene Völker.

Vor diesem Hintergrund wird die Amnesty-Themenkogruppe „Menschenrechte und indigene Völker“ einen allgemeinen Überblick über ihre Situation geben und einen Fokus auf Menschenrechtsverletzungen gegenüber indigenen Gemeinden in einigen Beispielländern legen. Dabei wird ebenso die Rolle internationaler Konzerne einbezogen wie internationale Menschenrechtsvereinbarungen zum Schutz indigener Völker.

Ort: Amnesty-Bezirksbüro, Kleine Seilerstr. 1
Zeit: 10:00 – 18:00 Uhr
Weitere Informationen über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

16. März 2019 18:10 – 22:00 Uhr

St. Johannis Buchholz, Wiesenstraße 25, 21244 Buchholz

Eintritt frei - Spende erbeten

70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
Dies nehmen wir zum Anlass, im Rahmen eines Benefizkonzertes daran zu erinnern und uns gemeinsam stark für die Menschenrechte zu machen.

Heidjer Shanty Chor – Ltg.: Monika Knüpper
Stefan Ebel – Gitarre und Bluesgesang
Gospelchor Buchholz – Ltg.: Gudrun Scheske
Claudia Schmidt – Trio

Solidarität und Gerechtigkeit - Wann, wenn nicht jetzt!

In der Zeit vom 17. März bis zum 14. April haben mehrere Organisationen wieder ein reichhaltiges Programm aufgestellt. Unsere Gruppe ist an folgenden Veranstaltungen beteiligt oder Ausrichter:

Di 19.03. 19:00 Vortrag und Diskussion

Mexiko 2019: Zwischen Hoffnungen, Herausforderungen und Widerständen

Ort: Centro Sociale Sternstr. 2, 20357 Hamburg
Eintritt: Spende erwünscht

Mexiko hat seine erste ‚linke‘ Regierung unter dem neuen Präsidenten Andrés Manuel López Obrador. Wie links ist die neue Politik, welche Widersprüche muss sie aushalten – etwa im Kampf gegen Gewalt und Korruption? Was bedeutet López Obradors Motto „Versöhnung“ für den Umgang mit der Gewalt und ihren Opfern?

Mit Anne Huffschmid, Kulturwissenschaftlerin und Autorin, forscht und publiziert seit den 1990er Jahren zu Mexiko.

Mo 25.03. 19:00 Vortrag und Diskussion

Kämpfe um Land und Selbstbestimmung in Zentralamerika

Ort: Gemeindesaal Christuskirche Bei der Christuskirche 2, 20259 Hamburg
Eintritt: Spende erwünscht

Agrarindustrie und Export von Rohstoffen sollen Wachstum und Entwicklung vorantreiben. Dabei gefährden Bergbau, Wasserkraft und Monokulturen die Natur und Lebensgrundlagen vieler Gemeinden. Unsere Gäste aus Zentralamerika berichten über die Lage, den Einfluss internationaler Unternehmen und geben einen Überblick über die Handlungsoptionen im In- und Ausland.

Hier der Link zum ausführlichen Programm

Info-Abend für alle, die sich für die Arbeit von und Mitarbeit bei Amnesty International interessieren.

Du möchtest dich für die Menschenrechte einsetzen und mehr über die Arbeit von Amnesty International erfahren? Komm zum Informationsabend von Amnesty International Hamburg. Wir informieren nicht nur über konkrete Möglichkeiten der Mitarbeit, sondern auch zur Geschichte und Struktur von Amnesty.

Lern uns kennen und informier dich, wie du dich hier vor Ort für Menschenrechte einsetzen kannst.

Ort:  Amnesty-Bezirksbüro, Kleine Seilerstr. 1

Zeit: 18.30 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  

Unsere Hochschulgruppe produziert ihre eigene Radiosendung "Redefreiheit". In den Sendungen geht es natürlich um Menschenrechte. Jede Sendung hat ein Thema als Grundlage, mit dem wir uns in unterschiedlichen Beiträgen auseinandersetzen. Das Programm besteht meist aus Interviews, Berichten und Analysen sowie der Rubrik "Mein liebstes Menschenrecht". Außerdem wird über aktuelle Menschenrechtsnews informiert.

Sendezeit: Jeden dritten Donnerstag im Monat um 18 Uhr auf TIDE 96.0.

TIDE 96.0 läuft auf UKW 96,0 MHz, im Hamburger Kabel auf 95,45 MHz und per Live-Stream.

 Redefreiheit - Oktober 2015 - Krieg und Menschenrechte

 

Jetzt auch auf YouTube

Weitere Infos: www.amnesty-uni-hamburg.de