Es gibt diverse Möglichkeiten für Amnesty International tätig zu werden und sich für die Einhaltung der Menschenrechte zu engagieren. Neben der Mitwirkung in den Orts-, Hochschul- oder Koordinationsgruppen besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen einzelner Aktionen für von Amnesty betreute Gefangene und politisch Verfolgte einzusetzen. Instrumente, die hierfür genutzt werden können sind die "Briefe gegen das Vergessen" und die sog. "Urgent Actions", welche bei unmittelbar drohenden Gefahren für verfolgte Menschen initiiert werden. An diesen Aktionen kann sich jeder Mensch, ob Amnesty-Mitglied oder nicht, beteiligen.

Die genaue Vorgehensweise und aktuelle Einzelfälle werden in den Untermenue-Punkten vorgestellt.