Die Harburger Amnesty Gruppe veranstaltet eine Lesung zu Belarus. Alice Bota, Journalistin und Osteuropa-Expertin, liest aus ihrem Buch „Die Frauen von Belarus. Von Revolution, Mut und dem Drang nach Freiheit“. Die Lesung findet statt am Freitag, 10. Juni 2022 um 19.00 in der Buchhandlung Am Sand in Hamburg-Harburg. Kostenlose Tickets können bei der Buchhandlung reserviert werden: vor Ort, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 040 77 19 08.

Alice Bota, Osteuropa-Redakteurin bei der ZEIT und Expertin für Belarus und die Ukraine, hat ein Buch über die belarussische Demokratiebewegung von 2020 geschrieben. Einen Schwerpunkt legt sie dabei auf die Rolle der Frauen, unter anderem von Swetlana Tichanowskaja, Maria Kolesnikowa und Veronika Zepkalo. Die Geschichte einer Lehrerin, einer Musikerin und einer IT-Managerin stehen exemplarisch für die Geschichte vieler Frauen, die zu Aktivistinnen wurden. Alice Bota porträtiert in ihrem Buch “Die Frauen von Belarus” nicht nur die drei Politikerinnen wider Willen, sondern gibt auch Einblicke in die belarussische Gesellschaft, die Rolle von Frauen in dieser und die Umstände, die zu den Protesten führten.

Auf Einladung der Harburger Gruppe von Amnesty International kommt Alice Bota am Freitag, den 10. Juni 2022 nach Harburg und liest aus ihrem Buch "Die Frauen von Belarus". Da sie auch die Ukraine sehr gut kennt und dazu in den Medien eine gefragte Expertin ist (zum Beispiel bei Markus Lanz und auf Twitter) wird sie ihr Buch in den Kontext der aktuellen politischen Ereignisse stellen.